Produkte für Spleissgeräte
製品画像

Laser Spleiss-Systeme der
LZM Serie

AFLs LZM-100 ist ein Glasbearbeitungs- und Spleisssystem, das statt herkömmlicher Elektroden einen CO2 Laser verwendet, um gleichbleibende Leistung zu gewährleisten, denn es gibt weder Heizdraht noch Elektroden, die sich abnutzen könnten. Spleissvorgänge oder adiabate Taperings (zum Herstellen von Modenfeldadaptern oder Pump-Combinern) können bis zu Faserdurchmessern von 2,3 mm erzeugt werden. Das hochauflösende optische Analysesystem ermöglicht zusammen mit der Onbord-Firmware vollautomatische Spleissvorgänge und Glasbearbeitung.

Produkt Varianten

 LZM-100LZM-110V2-M/PLZM-110V2-M+/P+

LZM-120A+

Aussehen
Cladding
Durchmesser
80 bis 2300μm
Heizbereich
Breit
PM Faser Spleisse
✔(option)
Faser-Endflächen Betrachtung
✔(option)



Abdeckung
150mm0 bis 10mm0 bis 36mm
Taper Länge
130mm8mm36mm

Eigenschaften

CO2 Laser als Wärmequelle

  • Die sauberste und wartungsärmste verfügbare Wärmequelle
  • Klasse 1 Laser Sicherheitsabdeckung, 3-fach redundant
  • Zweifacher Laser-Beam eines stabilisierten CO2 Lasers für gleichförmige Erwärmung

Fortschrittliche Glasbearbeitung

Ein fortschrittliches, konfigurierbares System ermöglicht die Erstellung von Tapern, Kugellinsen, Combinern, MFA, TEC, Glasformung und Spleissen.

LZM-100: 2mm Faser gespleisst auf 125µm

 320µm Kugellinse mit angespleissten Fasern von 125µm und 80µm

Getaperte Probe mit kleiner Kugellinse

19 zu 1 Combiner

Saubere und gleichförmige Erwärmung durch den CO2 Laser

Der LZM-100 verwendet eine CO2 Laserquelle, um die Faser zu erwärmen, was eine wiederholbare Leistung gewährleistet bei wenig Wartungsaufwand, denn weder Heizdraht noch Elektroden können verschleissen. Ein CO2 Laser hinterlässt keinerlei Rückstände auf der Faser, was bei anderen Systemen vorkommen könnte. Die sehr reine und rückstandfreie Glasfaseroberfläche sichert eine zuverlässige Funktion von High Power Lasern und Leistungsübertragungen.

Leistungsstabilität des Lasers
Typische CO2 Laser haben eine Leistungsschwankung von +/- 5%. Das ist die Ursache für inkonsistente Spleisse und kann Irregularien bei Tapern und deren Oberfläche verursachen.
Der LZM-100 verwendet die einzigartige (zum Patent angemeldet) Closed-Loop Leistungsstabilisierung, was für eine Leistungsstabilität im Bereich von 0,5%, sorgt – siehe Grafik. Das ermöglicht exakt reproduzierbare Ergebnisse.

Fortgeschrittene adiabate Taper Möglichkeiten

Anwenderfreundliche grafische Benutzeroberfläche für Taper-Erzeugung